Fotogalerie Gascheminée
Metro_100XTU-41_RCH_Print
Metro_130XT-41_Tunnel_RCH_Print
Maestro_80-3_Eco-Wave_Print
Metro_150XT-41_Tunnel_RCH_Print
Markus Rüegg Logo

Gas-Cheminées, ein neuer Trend?

Icon Markus Rüegg Ausstellung Feuergalerie
Metro_130XT-41_Tunnel_RCH_Print

Warum wollen Kunden ein Gas-Cheminée

  • Realistisches Flammenbild
  • Einfache Bedienung (Fernbedienung)
  • Keine Verschmutzung
  • Kaum Wartungsaufwand (kein Holz-Schleppen)
  • Feuer jederzeit abrufbar
  • Sicherheit
  • Heizen auf Knopfdruck
  • Zeit- und Temperatur-Steuerung
  • Vielfältiges Sortiment (Gasart, Formen, Feuerraum)

Gasarten


Erdgas:
öffentliche Gasleitung (Strasse)

Flüssiggas (Propan):
in Gasflaschen (2 Grössen)

Flüssiggas (Propan):
Erdverlegter Gastank







 

SVGW - Zulassung

Gasgeräte brauchen eine Zulassung des SVGW
(nicht VKF-Zulassung)




SVGW = Schweizerischer Verein des Gas und Wasserfaches. Er fördert das Gas- und Wasserfach in technischer und technisch-wirtschaftlicher Hinsicht.








 

Bauliche Massnahmen bei "geschlossenen" Anlagen

Baulichemassnahmen

Kaminführung bei Gasgeräten

Je nach Cheminée-Typ braucht es unterschiedliche Kaminanlagen:

Geschlossenes Gas-Cheminée: mit Verglasung
  • braucht LAS-Kamin
  • 30mm Wärmedämmung
  • Frischluftzufuhr über Kamin (vom Dach)
  • Chromstahlkamin T 600
  • Anlage ist Minergie-tauglich

Offenes Gas-Cheminée: ohne Verglasung
  • braucht konventionellen Kamin
  • 30 mm Wärmedämmung
  • Frischluftzufuhr über Boden (2 x D=150mm)
  • Chromstahlkamin T 600
  • Anlage kann nicht in Häuser mit kontrollierter Lüftung eingebaut werden

Besonderheiten bei Installation "Flüssiggas"

besonderheitenflssiggas

Lagerung von Flüssiggas (Gasflaschen)

  • Propangas ist schwerer als Luft und verhält sich wie Wasser das fliesst (immer nach unten).
  • Propangas ist brennbar und bildet mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch
  • Propangasflaschen sollten wenn möglich im Freien gelagert werden (z.B. Terrasse).
  • Gasflaschen müssen gegen Beschädigung und unbefugten Zugriff geschützt werden (Flachenschrank)
  • Neben dem Gaslager kein Ablauf, keine Elektroschalter und kein Lichtschacht
Gestattet ist:
  • Maximal 1 Gasflasche mit einem Inhalt < 14 kg
Nicht gestattet ist die Lagerung:
  • In Räumen unter Erdreich (keller)
  • In Treppenhäusern und Fluren
  • In Fluchtwegen
  • In Garagen
  • in Arbeitsräumen


 

Gasverbrauch


Beispiel Propangas:
  • Verbrauch: 80g / kW und Stunde
  • Anlage mit 7 kW Leistung
  • Gasverbrauch: 500 – 600g / Stunde

Kleine Gasflasche  (PN):
  • Inhalt 10,5 kg
  • Kosten pro Flasche: CHF 45.-
  • Ca. 18 – 21 Betriebsstunden (bei Volllast)
  • Reicht für ca. 6-7 Abende Feuer

Grosse Gasflasche  (PG):
  • Inhalt: 35,0 kg
  • Kosten pro Flasche: CHF 140.-
  • Ca. 58 - 70 Betriebsstunden (bei Volllast)
  • Reicht für ca. 20-23 Abende Feuer

Gaslagerung ausser Haus (Erdverlegter Gastank)

Anstatt der Lagerung in Flaschen kann Propangas auch in einem „erdverlegten“ Tank gelagert werden.
Füllvolumen: 1‘030 kg
gastank

Kosten


Investitionen  Gascheminée:
  • Ein Gascheminée kostet ca. CHF 3‘000  -  4‘000.- mehr als ein vergleichbares „Holz“-Cheminée.
  • Die Gas-Installationskosten im Haus (ab Gasverteiler) sind ca. CHF 1‘200 – 2‘000.-.
  • Elektro-Installationskosten sind ca. CHF 300.-
  • Die Inbetriebnahme und Kundeninstruktion kostet CHF 500.-

Betriebskosten:
  • Gas-Kosten pro Betriebsstunde bei Propangas: CHF 2.50 / Stunde
  • Gaskosten bei Erdgas: CHF 1.80 / Stunde

Gerne sind wir für Sie da!

Gerne beraten wir Sie kompetent bei ihren Fragen zu Gascheminées! Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Feuergalerie oder erkunden Sie sich telefonisch unter 044 805 60 80.